Electronic Frontier Foundation The Linux Foundation Linux Kernel

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest18

  • Gast
runit - nutzen
07. Oktober 2017, 18:52:58
Wer sich einmal an runit "ranwagen" möchte, könnten diese Links helfen
Zitat
Während sich OpenRC eher als Erweiterung zu init sieht, ist runit von Gerrit Pape mehr ein stark erweiterter init-Ersatz. Auch ist Letzteres unter dem Gesichtspunkt der Portabilität zu anderen freien Betriebssystemen konzipiert worden und läuft daher unter Linux, den BSDs, macOS und Solaris. runit beerbt die daemontools von Daniel J. Bernstein, die bereits vor 15 Jahren als richtungweisendes Prozess-Supervisor-Toolkit galten. Im Kern besteht runit aus drei Stufen (Stages): /etc/runit/1 fährt das System hoch, /etc/runit/2 läuft in einer Schleife und /etc/runit/3 schließlich fährt das System herunter. Die zweite Stufe ruft über runsvdir alle Dienste auf, die jeweils einzeln als Skript in Verzeichnissen unter /etc/sv/ definiert werden. Ein symbolischer Link in /service/, das runit beim Booten und alle paar Sekunden scannt, macht einen Dienst verfügbar. Normale Benutzer können über ein ~/service/-Verzeichnis eigene Dienste administrieren.

http://smarden.org/runit/
https://wiki.voidlinux.eu/Runit

Linkback: https://systemdfree.de/runit/15/runit-nutzen/62/