Electronic Frontier Foundation The Linux Foundation Linux Kernel

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

kadse

  • Mitglied
  • ***
  • 72
Zitat
Kanadische Firma soll verschlüsselte Smartphones für Kriminelle ausgeliefert haben

11.03.2018 15:06 Uhr Tilman Wittenhorst
vorlesen


(Bild: dpa, Andrew Gombert/Archiv)

Das FBI hat den Geschäftsführer eines Anbieters von abgesicherten Smartphones verhaftet. Sein Unternehmen soll BlackBerry-Geräte für Kriminelle, Gangs und Drogenkartelle bereitgestellt haben.
Die US-Bundespolizei FBI soll einen Kanadischen Unternehmer festgenommen haben, der verdächtigt wird, abgesicherte BlackBerry-Smartphones wissentlich an Mitglieder von Banden und Drogenkartellen ausgeliefert zu haben. Das berichtet das Online-Magazin Motherboard.
Sichere Smartphones speziell für Kriminelle
Eine am Donnerstag bei einem kalifornischen Gericht eingereichte Klage soll zur Verhaftung des Inhabers von Phantom Secure, Vincent Ramos, geführt haben. Die Anklageschrift lautet auf Beihilfe zu organisiertem Verbrechen und Drogenhandel und legt dar, dass die Firma explizit zur Unterstützung krimineller Taten gegründet worden sei. Phantom Secure bietet modifizierte Android- und BlackBerry-Smartphones (Kamera, Mikrofon und GPS-Empfänger sind deaktiviert) sowie einen PGP-verschlüsselten Nachrichtendienst an.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kanadische-Firma-soll-verschluesselte-Smartphones-fuer-Kriminelle-ausgeliefert-haben-3990582.html

Linkback: https://systemdfree.de/neuigkeiten-aus-aller-welt/28/kanadische-firma-soll-verschlusselte-smartphones-fur-kriminelle-ausgeliefert-hab/279/
Devuan 2.0

rrbs

  • Gast
bescheidene Frage, was hat das mit systemdfree zu tun?

Wenn man das Geld hat, kann sich eigentlich jeder ein verschlüsseltes Handy kaufen.

genau wie Satelitentelefone etc.

*

gosia

  • Mitglied
  • ***
  • 117
Oha, sehr zwiespältige Meldung. Wenn man das hier liest
"Sein Unternehmen soll BlackBerry-Geräte für Kriminelle, Gangs und Drogenkartelle bereitgestellt haben."
denkt man im ersten Moment an eine ganz geheime, obskure Hinterzimmer-Firma (Darknet) für die Mafia. Aber wenn man sich die Homepage von "Phantom Security" ansieht
phantom secure
so ist das doch eine große Firma, die schon seit mindestens 10 Jahren ganz offiziell auf dem Markt ist. Bin ja gespannt, was die Verteidiger draus machen. Müssten da nicht die meisten Chefs von Waffenfirmen verhaftet werden, weil sie automatische Schnellfeuergewehre u.ä. auch an Kriminelle verkaufen? Oder, um näher an der Sache zu bleiben, was ist z.B. mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (z.B. Nextcloud), kann doch auch von Kriminellen missbraucht werden.
Ob die Vorwürfe berechtigt sind, kann ich natürlich nicht sagen, aber ich bin gespannt, was das FBI für handfeste Beweise hat.

Viele Grüße gosia

*

gosia

  • Mitglied
  • ***
  • 117
bescheidene Frage, was hat das mit systemdfree zu tun?
bescheidene Antwort: Was steht da gleich in der Beschreibung zu diesem Brett:
Neuigkeiten aus aller Welt
Hier könnt ihr Neuigkeiten, Sicherheitshinweise und Ankündigungen aus aller Welt schreiben, welche nichts mit den Linux Distributionen oder dem Forum zu tun haben

*

LuMI

  • Mitglied
  • ***
  • 190
bescheidene Frage, was hat das mit systemdfree zu tun?

Wenn man das Geld hat, kann sich eigentlich jeder ein verschlüsseltes Handy kaufen.

genau wie Satelitentelefone etc.
Bist du sicher?

Vielleicht bist bald ein Krimineller weil du:

Geld hast,
verbotene Geräte und Software verwendest,
meine Beiträge gelesen hast?

EU will Definition von Barmitteln auf Schmuck und Wertgegenstände ausdehnen | Telepolis
Wissenschaftlerin fordert mehr Abgrenzung von "Schreihälsen im Netz" | heise online
Wissenschaftlerin fordert mehr Abgrenzung von "Schreihälsen im Netz" | heise online
Europäische Polizeibehörden wollen Verdächtige grenzüberschreitend tracken | heise online
Verschlüsselung: GCHQ kritisiert die kommende TLS-Version | heise Security
12. Internet Governance Forum: Eine Zensur findet statt – Kritik an Europa | heise online

MfG
Status: inaktiv