SystemDFree.org SystemDFree Mastodon Instanz SystemDFree PeerTube Instanz SystemDFree Mattermost Instanz SystemDFree SearX Instanz SystemDFree PrivateBin Instanz SystemDFree PrivateBin Instanz SystemDFree PrivateBin Instanz

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

xxx

  • Mitglied
  • ***
  • 51
Zitat
w00t

Systemd-Homed bietet verschlüsselte, portable Home-Verzeichnisse. Lennart Poetterings Vortrag erläutert Details und Tücken der neuen Lösung für alte Probleme.

Die neue Systemd-Komponente "Homed" kann das individuelle Linux-Home-Verzeichnis zu einer verschlüsselten, portablen Containerdatei machen, die erst bei der Anmeldung entschlüsselt und eingehängt wird. Die Ideen um Systemd und seine Komponenten sind immer wieder für kontrovers geführte Diskussionen gut, weil sie nach Ansicht von Skeptikern zu leichtfertig mit der UNIX-Philosophie "Mache nur eine Sache und mache sie gut" brechen. Systemd-Homed gibt weniger Grund zu Kritik aus dieser Richtung, denn es ist als optionale Komponente für Systemd konzipiert. Drei Tage vor diesem Vortrag war Homed bereits als Merge im Quellcode der kommenden Systemd-Version 245 angekommen.

Wie immer, erst verharmlosen und das ganze noch selbst als Mist zu bezeichnen, dabei
ist es schon längst im SystemD 245 drin :(

Aber so macht Poet das immer, ach ja, nur alternativ, jederzeit austauschbar ... bla, bla
Und nicht lange und es hat 1000 deps auf systemd.

Ich verstehe nicht, warum Artix und Devuan nicht schon lange mindestens 100 Developer hat.
Es gibt Millionen die wollen kein systemd, aber scheinbar bekommt einfach keiner den Hintern
hoch. Faulheit oder doch nur strunzdumm?

vg

Linkback: https://systemdfree.de/neuigkeiten-aus-aller-welt/28/fosdem-systemd-und-die-neuerfindung-der-home-verzeichnisse/549/
GNU and Linux are just a small part of the overall systemd operating system

*

Daemon

  • Administrator
  • *****
  • 879
  • Geschlecht: Männlich
Faulheit oder doch nur strunzdumm?

Würde fast behaupten beides!

Was viele auch nicht wissen, ist, das systemd als Fallback DNS auf Cloudflare geht. Erst war es Google, jetzt dieser "Anbieter". Also ehrlich gesagt fehlen mir die Worte. Und das ist ja nur 0.1% von dem ganzen anderen Scheiß den die noch machen.
I'm worse at what I do best and for this gift I feel blessed

*

michi

  • Mitglied
  • ***
  • 6
Hier kann man sehr gut sehen, wo der Weg hin geht:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elementary-OS-Linux-Distribution-startet-Crowdfunding-fuer-neuen-App-Store-4656002.html

Es geht nur noch um Geld scheffeln, um jeden Preis.

Und wenn selbst Debian diesen ganzen Mist mit macht, zeigt
das bei denen alles andere als Profis arbeiten.

Den Grundsatz "Freiheit in allen Belangen unter Linux" haben
die aktuellen Linux-Devs wohl noch nie gehört bzw. begriffen.

Tja, übel wenn die alten Fachleute abwandern oder in Rente gehen.

Dann bleibt nur noch der ahnungslose Win-Dau-Nachwuchs und nennt
sich Linux-Entwickler ;)

Aber mal was positives: Ich habe mir mal wieder PCLinuxOS angeschaut.
Die Xfce4-Version, hoch aktuell und wie die Newbs es haben wollen, optisch
"modern" :) Finde mit locate nahezu nix was mit systemd zu tun hat.