avatar_Roberto

Epson XP-312 druckt nur per lpd

Begonnen von Roberto, 10. April 2021, 10:13:10

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Roberto

Hallo zusammen,

ich versuche gefühlt seit einer ewigen Zeit, meinen Drucker Epson XP-312 per dnssd zum drucken zu überreden.

Ich habe aus dem AUR dieses Paket installiert:

epson-inkjet-printer-201301w

Alternativ habe ich es auch schon mit folgendem Paket probiert:

epson-inkjet-printer-escpr

Cups und cups-openrc sind installiert, dem runlevel default hinzugefügt und auch gestartet.
Unter localhost kann ich Epson als Hersteller auswählen und dann wird mir auch der passende Treiber für den XP-312 angeboten.
Ich habe auch probiert, es mit der driverless Variante ans Laufen zu bringen ... no chance!

Jedemal bekomme ich den Hinweis, dass der Drucker erfolgreich hinzugefügt wurde.
Wenn ich dann eine Testseite drucken möchte, bekomme ich folgende Meldung:

Der Drucker »EPSONBF506F.local« kann nicht lokalisiert werden

Die einzige Variante mit diesem Drucker zu drucken ist über lpd.

Hat jemand eine Idee, was ich noch tun kann bzw. was ich falsch mache?

Vielen Dank im Voraus für alle Ideen.

Viele Grüße
Roberto
Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer ;)

Hallo Roberto,
so richtig kann ich dir nicht helfen, nur ein paar kleine Anregungen:
Das Paket epson-inkjet-printer-201301w ist wohl das richtige, zumindest wird hier gesagt, dass dies perfekt sei für deinen Drucker
https://www.openprinting.org/printer/Epson/Epson-XP-312_313_315_Series
wegen "kann nicht lokalisiert werden", hast Du mal nachgesehen, ob der Drucker eine passende IP-Adresse hat?
Und schon mal statt direkt Cups zu verwenden, das GUI "Druckeinstellungen" probiert? Ist zwar auch nur ein GUI zu CUPS, aber manchmal ging es da einfacher.
Wenn Du dort Netzwerkdrucker finden wählst, wird dein Drucker gefunden? Oder dort mal die Drucker-IP-Adresse direkt eingeben, in verschiedenen Varianten, also entweder
socket://192.168.178.26:9100
oder ipp
ipp://192.168.178.26:631/ipp
klar, Adresse anpassen. Bei meinem Epson WF-2660 funktioniert beides. Lässt sich der Drucker anpingen?
Und dann, was heisst das genau?
Zitat von: Roberto am 10. April 2021, 10:13:10Ich habe auch probiert, es mit der driverless Variante ans Laufen zu bringen ... no chance!
gibt es da Fehlermeldungen? Läuft auch der Dienst avahi? Vielleicht ist auch der Inhalt von /var/log/cups/error_log aufschlussreich.

viele Grüße gosia

Roberto

Übrigens habe ich im Eifer des Gefechts gar nicht erwähnt, mit welcher Distri ich das Problem habe  ;D
Ich nutze Artix Linux.
Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer ;)

gosia

Hallo Roberto,
so richtig kann ich dir nicht helfen, nur ein paar kleine Anregungen:
Das Paket epson-inkjet-printer-201301w ist wohl das richtige, zumindest wird hier gesagt, dass dies perfekt sei für deinen Drucker
https://www.openprinting.org/printer/Epson/Epson-XP-312_313_315_Series
wegen "kann nicht lokalisiert werden", hast Du mal nachgesehen, ob der Drucker eine passende IP-Adresse hat?
Und schon mal statt direkt Cups zu verwenden, das GUI "Druckeinstellungen" probiert? Ist zwar auch nur ein GUI zu CUPS, aber manchmal ging es da einfacher.
Wenn Du dort Netzwerkdrucker finden wählst, wird dein Drucker gefunden? Oder dort mal die Drucker-IP-Adresse direkt eingeben, in verschiedenen Varianten, also entweder
socket://192.168.178.26:9100
oder ipp
ipp://192.168.178.26:631/ipp
klar, Adresse anpassen. Bei meinem Epson WF-2660 funktioniert beides. Lässt sich der Drucker anpingen?
Und dann, was heisst das genau?
Zitat von: Roberto am 10. April 2021, 10:13:10Ich habe auch probiert, es mit der driverless Variante ans Laufen zu bringen ... no chance!
gibt es da Fehlermeldungen? Läuft auch der Dienst avahi? Vielleicht ist auch der Inhalt von /var/log/cups/error_log aufschlussreich.

viele Grüße gosia

Roberto

Hallo gosia,

ich habe zwischenzeitlich heraus gefunden, dass es im AUR einen neuen Treiber für Epson Drucker.

:~$ trizen -Ss epson-inkjet-printer-escpr
aur/epson-inkjet-printer-escpr 1.7.9-1 [installed] [40+] [1.50%] [15 Mar 2021]
    Epson Inkjet Printer Driver (ESC/P-R) for Linux

Ich habe meinem Drucker auch schon eine feste IP-Adresse in meinem Netzwerk verpasst.
Mein Drucker wird auch in der GUI problemlos als Netzwerkdrucker gefunden, aber dein Tipp, die Drucker IP-Adresse direkt einzugeben, hat den Erfolg gebracht  ;D

Es ist die Variante:
socket://192.168.178.26:9100
-natürlich abgeändert- die geholfen hat, den Drucker zu installieren.

Ich danke dir vielmals für deine Hilfe  ;D

Es schaut also doch jemand hin und wieder in dieses Forum  8)

Liebe Grüße
Roberto
Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer ;)