Breitbandmessung nur als deb Paket

Begonnen von Thats_me, 22. Juli 2022, 21:41:16

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Daemon

Musste jetzt erstmal schauen was asar überhaupt ist.
Es ist sowas RAR/ZIP usw., das gibt es bei Arch.
Wenn es im Artix Repo nicht drin ist, musst du dir das PKGBUILD bei Arch runterladen und erst das Paket bauen und installieren (oder als Paket runterladen und installieren).

Hier ist das PKGBUILD:
https://github.com/archlinux/svntogit-community/blob/packages/asar/trunk/PKGBUILD

Dann ist halt noch die Frage ob die anderen Pakete die asar braucht, in Artix vorhanden sind oder nicht. Das könnte evtl. einen ganzen Rattenschwanz nach sich ziehen.
I'm worse at what I do best and for this gift I feel blessed

Roberto

Ein Problem ist, dass das Paket asar nicht installiert ist.
Es ist auch kein AUR Paket, sondern ein Archlinux Paket.
Artix hat aber von Haus aus die Arch Pakete ausgeschlossen.
Um sie zu installieren, muss man zum einen das Paket artix-archlinux-support installieren.

Hier meine Suche danach ;)

~$ pacman -Ss artix-archlinux-support 
universe/artix-archlinux-support 2-1
    Add arch linux repo support

Zum anderen muss man in der pacman.conf das universe repository aktivieren.

Es gibt aber anscheinend noch ein weiteres Problem.
Die sha256sum des Pakets passt nicht zum built.
Deswegen wird das Paket nich gebaut Artix Forum.

Meiner Meinung nach ist es das Einfachste, das Ganze mit MX Linux zu probieren.

Vielleicht hat jemand aber noch eine viel bessere Idee ;)

Viele Grüße
Roberto

Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer ;)

Daemon

Wie geschrieben, selbst bauen.

PKGBUILD runterladen, sha256sum anpassen, mit makepkg bauen, dann mit pacman installieren.
I'm worse at what I do best and for this gift I feel blessed

gosia

Hallo Thats_me,
Zitat von: Daemon am 24. Juli 2022, 13:16:33PKGBUILD runterladen, sha256sum anpassen, mit makepkg bauen, dann mit pacman installieren.

ich habe es mal mit diesen Anpassungen auf Artix installiert. Funktioniert, lässt sich auch starten, aber dann merkt es wohl doch, dass hier kein deb-basiertes Linux vorliegt und meldet Fehler "Ihr Betriebssystem wird nicht unterstützt".

  Guests are not allowed to view images in posts, please
Register or Login


Kannst es trotzdem versuchen, vielleicht hast Du mehr Glück.
Aber ich denke auch, opfere einen USB-Stick oder eine VM, auf denen Du eine Minimalinstallation von MX machst. Unter MX läuft es jedenfalls gut, fragt einen aber auch eine Menge Löcher in den Bauch.

viele Grüsse gosia

Thats_me

Zitat von: Daemon am 24. Juli 2022, 13:16:33Wie geschrieben, selbst bauen.

Wie geschrieben ;)
ZitatIch bekomme das nicht hin, selbst ein AUR zu erstellen und traue mich da nicht ran.
https://www.routech.ro/de/so-installieren-sie-das-deb-paket-in-arch-linux/
Da fehlt mir einfach das Wissen und es wird teilweise darauf hingewiesen, dass selbst bauen Gefahren hat.
Und dieses debtab scheint auch nicht immer zu funktionieren?

Offenbar ist es auch gut, dass ich es nicht versucht habe, wie avatar_Roberto @Roberto (Link zu meinem Thread und im Artix Forum) und avatar_gosia @gosia letztlich bestätigen.

Dann mache ich es halt über MX.

Bei einer VBox bin ich mir nicht sicher, ob die Verbindung, sprich Internetgeschwindigkeit exakt so ist, wie aus dem BS heraus.
Da habe ich noch nicht recherchiert.
Wisst ihr da was?
Sollte die Verbindung über VBox langsamer sein, wäre das zwar ein Vorteil um Preiserstattung geltend machen zu können, aber letztlich eine Art "Betrug".
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Daemon

#20
Du brauchst doch nur das PKGBUILD, daraus machst du mit makepkg ein Arch Paket, und mit pacman wird es dann ganz normal installiert. Da muss man nicht selbst was zusammenbasteln.

Aber avatar_gosia @gosia hat es ja schon probiert, und es scheint wohl nicht zu funktionieren.
Ist eigentlich eine Sauerei, Zensur hoch zehn mal wieder. Die können ja jetzt nicht verlangen das man entweder eine deb Distri oder Windows hat. Regierung halt, haben echt den Arsch offen. Und die Entwickler fühlen sich dann auch noch geil dabei.

@ virtuelle Maschine:
Ist in der Regel etwas langsamer wegen dem ganze overhead der da produziert wird. Und sehr wahrscheinlich auch protokolliert das es eine virtuelle Maschine ist und dementsprechend nicht gewertet.
I'm worse at what I do best and for this gift I feel blessed

Thats_me

#21
Zitat von: gosia am 24. Juli 2022, 16:18:30fragt einen aber auch eine Menge Löcher in den Bauch.

Die Kröte muss man dann halt schlucken. Es ist ja gut, dass die Verbraucher gestärkt wurden.

Gutes Beispiel Kabel-Monopolist vodafone. Die bieten 1GB Download an, das m. E. eh kaum jemand wirklich braucht. Das ist in meinen Augen Verarschung.
Die liefern dann aber teilweise nicht mal 250 MB, oder mitunter noch weniger.
Auch eine Glasfaser knickt ein, wenn zu viele an einem Strang hängen.

Oder die Telekom in den Anfängen mit ihrem TV. Da waren die Leitungen auch nicht dafür ausgelegt. Wenn in einer Familie 2 gleichzeitig TV schauen, evtl. noch einer ein fettes Download macht, funktioniert das nicht mit einer Kupferleitung, an der in der Straße zig Kunden hängen und zusätzlich noch Telefon.

Wenn ich für etwas bezahle, will ich es auch haben.
Mir würden locker 16 MB ausreichen. Das wird aber nur noch wenig angeboten und ist im Verhältnis gesehen wesentlich teurer als 50 MB+

Da bei mir Kabel liegt, nehme ich Kabel, statt DSL, da das idR stabiler sein sollte, bzw. die garantierte Geschwindigkeit eher gewährleisten kann.
Ich schaute auch schon nach anderen Anbietern und erwog einen Wechsel. Die können mit den Preisen aber nicht mithalten.
Da kosten mich 16 MB 10-20 € mehr pro Monat, als die jetzigen 50 MB. Und TV will ich nicht über Internet. Fällt das aus, geht gar nichts mehr. Kein Tel., kein Netz und dann nicht mal TV. Ne danke.

Das mit der Mindestgeschwindigkeit klappt bei vodafone in einigen Gebieten aber nicht. Wie z. B. bei mir. Ich kann kaum noch per Festnetz telefonieren, schon gar nicht, wenn mich jemand vom Mobilnetz anruft. Mein TV pixelt permanent und mein Internet ( 50 MB) ist auch zu langsam.
Seit Mai reagiert Vodafone nicht, obwohl Jan. schon ein Tecniker da war und bekannt ist, dass das Netz in meinem Gebiet ausgebaut werden muss und die Leitungen nicht ausreichen. Also brauche ich dieses doofe Protokoll.

Für eine Datei mit 517,2 MiB benötige ich per LAN-Verbindung(!) (Update Artix, die meist schnell gehen) sage und schreibe 8 Minuten und 15 Sekunden. Das geht gar nicht! Nicht bei Glasfaseranschluss. Das ist unverschämt. Dann sollen die vom Preis runter.
Als ich auf dem Land wohnte und nur eine 2 MB Leitung hatte war ich das gewohnt, da dauerte ein Update von Manjaro meist ca. 45 Min.
Da zahlte ich aber auch wesentlich weniger und mehr gaben die Leitungen nicht her.

Zumal Bestandskunden bei allen Providern die Dummen sind. Alles teurer als bei Neukunden. Diese Unternehmensstrategie kapier ich eh nicht.
Die Leute wechseln alle paar Jahre, mortz Verwaltungsaufwand. Langjährige, zufriedene Stammkunden sind immer besser, als hohe Fluktuation und viele unzufriedene Kunden.


Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Thats_me

Zitat von: Daemon am 24. Juli 2022, 16:53:04Die können ja jetzt nicht verlangen das man entweder eine deb Distri oder Windows hat

Das ist normal. Andererseits kann man auch schwerlich verlangen, dass die für alle Exoten Programme bereit stellen.
Z. B. Elster ging lange nicht mit Linux und Elster Formular m.W. heute noch nicht.

Anderes Beispiel. Viele Bundesseiten schreiben. "Sie benötigen adobe Reader"
Ich monierte das, da das eine Wettbewerbsverzerrung und im Grunde Werbung ist, der Staat aber zu Neutralität verpflichtet ist.
Wie gewohnt nur Abwiegelei. Teilweise wird das aber inzw. nicht mehr geschrieben, sondern neutral "einen Pdf-Reader".

Nach wie vor werden viele Dateien nur als Mircosoft Format Excel und Word bereit gestellt.
Genau so gut könnten sie ods und odt bereit stellen.
Denn auch MS kann das mit Zusatztool lesen, bzw. haben ja nicht alle Word und Excel.
Soweit ich weiß muss, oder musste man das extra kaufen?
Hier im Forum kann man übrigens auch nur doc und keine odt Dateien hochladen :(


Aber ne, die hängen ja selbst an MS, obwohl die EU ihre eigenen Gesetze missachtet. Das wurde in der Doku Das Microsoft Dilemma offen gelegt.
Aber ändern tun sie es immer noch nicht.
Wie meistens ist DE wiedermal hinten dran und nicht mehr als eine Bananenrepublik.
Nur noch peinlich, was DE insgesamt abliefert.
Angefangen vom Umweltschutz, Niedriglohnland, Eneuerbare Energien unsere Führung im Solarbereich kaputt gemacht,
Digitale Verwaltung, Netzausbau......

https://www.destatis.de/Europa/DE/Thema/Bevoelkerung-Arbeit-Soziales/Arbeitsmarkt/Qualitaet-der-Arbeit/_dimension-2/niedriglohnquote.html
Rumänien, Griechenland, Zypern, Kroatien, Slowenien, Slowakei.. besser als DE, wie peinlich! Oder gewollt? Hartz 4 macht Druck.
Lohnabstandsgebot -> Löhne zu niedrig, oder Hartz 4 zu hoch?

Der neue Mindestlohn ist ein 1. Schritt.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Arbeit/Arbeitsmarkt/Qualitaet-Arbeit/Dimension-2/niedriglohnquote.html;jsessionid=E24CD6498E14115EA4834EB9CBCA2753.live712

ZitatBeschäftigte mit Niedriglohn nach beruflichem Ausbildungsabschluss im Jahr 2018 in %
Ohne beruflichen Ausbildungsabschluss 48,9
Anerkannter Berufsabschluss 20,9
Meister/Techniker/Fachschulabschluss 11,4
 Bachelor 10,3

Diplom/Magister/Master/Staatsexamen 3,6
Promotion/Habilitation 5,4
Insgesamt 21,1

Das BVerfG genau so. Erstmals in der Geschichte wurde ein Gesetz als nichtig erklärt, als es um die Brennelementesteuer ging. Die Energiekonzerne mussten entschädigt werden.

Bei den Hartz 4 Sätzen wurde auch festgestellt, dass sie falsch berechnet wurden und die Leute 5 J.  zu wenig erhielten.
Aus fiskalischen Gründen (steht so im Urteil) keine rückwirkende Entschädigung. Obwohl das Existenzminimum von Menschen unterschritten wurde.

Ich hatte damals eine Art offenen Brief verfasst und mal gegenüber gestellt, was eine Entschädigung der Hartz 4 Leute für 5 J. gekostet hätte und was die Entschädungungszahlungen für die AKW-Betreiber kosten.
Es kam ungefähr das selbe heraus. Nämlich 7 Mrd.
Und jetzt packen wir mal eben so nebenbei 100 Mrd. um in Waffen zu investieren.
Für Klimarettung und Menschen ist aber nichts da. Nur für Bankenrettung, Rüstung und Entschädigung von Energieriesen.

Mich kotzt es an. Das ist unmenschlich.
Sorry, ich bin halt ein sehr politischer und systemkritischer Mensch.





Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Roberto

Zitat von: Thats_me am 24. Juli 2022, 16:47:35Wisst ihr da was?
Sollte die Verbindung über VBox langsamer sein, wäre das zwar ein Vorteil um Preiserstattung geltend machen zu können, aber letztlich eine Art "Betrug".

Also ich würde, wie es avatar_gosia @gosia bereits geschrieben hat, MX Linux auf einen USB Stick installieren und das Programm dort installieren.
Ein USB Stick ist wie eine externe Festplatte und meines Erachtens ist die Internetgeschwindigkeit genau so, wie bei einer Installation auf eine interne Platte.

Über Virtualbox wäre ich auch skeptisch, ob die Geschwindigkeit dort nicht etwas gedrosselt ist.
Das habe ich aber auch noch nicht gemessen.

Viele Grüße
Roberto
Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer ;)

Thats_me

Danke Roberto,

ich habe MX installiert und werde dann einfach eine Zeit lang das BS benutzen. Wie ich ein BS über USB nutze, müsste ich mich erst einarbeiten.

Ich werde dann einfach die wichtigen Einstellungen und meine FF Profile und Keepass DB dort hin kopieren.
Ich sehe es einfach als Möglichkeit, mich endlich mal mit MX zu beschäftigen.

Wie heißt es so schön, immer schauen, dass man das Beste aus etwas macht.

Es wäre trotzdem cool gewesen, wenn es mit Artix funktionieren würde.
Konfuzius sagt: Erst wenn eine Mücke auf Deinen Hoden landet wirst Du lernen, Deine Probleme ohne Gewalt zu lösen!

Daemon

Zitat von: Thats_me am 24. Juli 2022, 17:12:20Gutes Beispiel Kabel-Monopolist vodafone. Die bieten 1GB Download an, das m. E. eh kaum jemand wirklich braucht. Das ist in meinen Augen Verarschung.
Die liefern dann aber teilweise nicht mal 250 MB, oder mitunter noch weniger.
Auch eine Glasfaser knickt ein, wenn zu viele an einem Strang hängen.

Ich habe Vodafone 1GBit, ich brauche es auch, und es kommen auch 1GBit an, eigentlich sogar mehr (wenn die andere Seite es zu lässt). Ich habe in der Regel 125MB/s.
Da ich viele Distributionen ausprobiere, die ja auch teilweise mehrere GB groß sind, macht sich das bemerkbar wenn man nur ein paar Sekunden wartet anstatt 30 Minuten.
Und, da ich auch noch spiele mit dem PC, und das Spiel alleine schon 100GB groß ist, bin ich froh über die 1GBit. Zu mal meine Freundin auch noch Netflix, Amazon Prime usw. schaut, und das meistens alles gleichzeitig passiert.


Bezüglich Geschwindigkeit und virtuelle Maschine zitiere ich mich mal selbst:
Zitat von: Daemon am 24. Juli 2022, 16:53:04@ virtuelle Maschine:
Ist in der Regel etwas langsamer wegen dem ganze overhead der da produziert wird. Und sehr wahrscheinlich auch protokolliert das es eine virtuelle Maschine ist und dementsprechend nicht gewertet.
I'm worse at what I do best and for this gift I feel blessed

Roberto

Zitat von: Thats_me am 24. Juli 2022, 19:08:16Wie ich ein BS über USB nutze, müsste ich mich erst einarbeiten.
Das ist gar kein großes Hexenwerk :)

Bei der Installation einfach den eingesteckten USB Stick, statt der internen Festplatte auswählen.
Die Partitionierung ist dann identisch.
Wenn die Distribution installiert ist, beim nächsten Neustart den Bootmanager aufrufen (Bei Lenovo z. B. F12 und bei HP meines Erachtens F9)
Dann den Stick auswählen und booten.

Ich habe selber zwei 256 GB USB Sticks, auf dem einen ist Artix Xfce und auf dem anderen MX Linux.
Klappt hervorragend :)

Viele Grüße
Roberto
Drum lächle und sei froh, denn es könnte schlimmer kommen. Und ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer ;)