Electronic Frontier Foundation The Linux Foundation Linux Kernel

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Daemon

  • Administrator
  • *****
  • 596
  • Geschlecht: Männlich
Re: Artix friert komplett ein
28. Januar 2018, 19:46:32
Ich stelle mir gerade vor, wie Du ein LST installierst oder ein Debian 2.0.

Was ist LST?
Und warum stellst du dir das vor? Was soll daran schwierig sein? Die Installationsroutine ist/war anders, und weiter?

Hab übrigens noch raus gefunden, dass der 387er nVidia Treiber Memory Leaks hat, der 390er nicht mehr, aber den gibt es weder unter Artix noch Arch.
Würde evtl. die ganzen Web/Open GL Fehler im Zusammenhang mit dem nVidia Treiber erklären, aber zu 100% bestätigen kann ich das natürlich nicht.
Letzte Änderung: 28. Januar 2018, 19:48:42 von Daemon
I'm worse at what I do best and for this gift I feel blessed

uralrabo

  • Gast
Re: Artix friert komplett ein
28. Januar 2018, 19:53:50
LST war eine Linux Distribution aus Erlangen, ein deutscher Ableger von Slackware
aus dem Jahre 1993. Da war nix mit schönem Installer und man musste auch Treiber auf die Startdiskette einbauen.

Meine erste Linuxdidtribution die ich lange hatte, bis ich yu Debian gewechselt bin.
Letzte Änderung: 28. Januar 2018, 19:56:54 von uralrabo

*

Daemon

  • Administrator
  • *****
  • 596
  • Geschlecht: Männlich
Re: Artix friert komplett ein
28. Januar 2018, 20:04:11
Du willst also sagen, dass ich mit einem CLI Installer nicht zurecht komme?
Glaub mir, ich habe schon ganz andere/schlimmere Sachen installiert.

*

Daemon

  • Administrator
  • *****
  • 596
  • Geschlecht: Männlich
Re: Artix friert komplett ein
30. Januar 2018, 14:21:49
So, um die Sache hier mal zum Abschluss zu bringen.

Der "Fehler" unter XFCE mit Thunar und den anderen Partitionen/HDDs/SSDs/usw hat folgende Ursache:
egal ob gvfs, ntfs-3g und alles notwendige dafür installiert ist, schaut euch euer dbus an, denn der läuft dann entweder nicht oder nicht richtig im Zusammenhang mit gvfs.

Die Abstürze hatten folgende Ursachen:
1. der Indexierungsdienst baloo funktioniert immer noch nicht richtig, deshalb, wenn nicht unbedingt gebraucht, deaktivieren.
2. der 387er nVidia Treiber hat Memory Leaks, deswegen entweder den 390er benutzen (zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht überall verfügbar), oder den nouveau Treiber benutzen.
Wie die beiden Ursachen zusammenhängen kann ich jetzt nicht genau sagen, aber eventuell die Kombination aus beiden zusammen hat das System komplett eingefroren.
Mein System läuft jetzt stabil, deswegen werde ich nicht mehr nach den genauen Ursachen forschen.  ;)

*

Daemon

  • Administrator
  • *****
  • 596
  • Geschlecht: Männlich
Re: Artix friert komplett ein
30. Januar 2018, 21:22:08
Neue Erkenntnis, da gerade eben wieder das System abgestürzt ist. Hatte nur Opera, Thunderbird und Spotify am laufen. Das es an den Programmen hängt denk ich nicht, da das auch schon passiert ist als nur LibreOffice offen war.
Auf jeden Fall hier die letzten Meldungen in den Log Dateien:
Code
31.01.18 00:00	II)	HELPER	[PAM] Closing session
31.01.18 00:00 WW) DAEMON Signal received: SIGTERM
31.01.18 00:00 II) DAEMON Display server stopping...
31.01.18 00:00 II) DAEMON Display server stopped.
31.01.18 00:00 II) DAEMON Running display stop script  "/usr/share/sddm/scripts/Xstop"
31.01.18 00:00 WW) DAEMON QProcess: Destroyed while process ("/usr/lib/sddm/sddm-helper") is still running.
Also geh ich mal davon aus, das sddm abstürzt.
Bezugnehmend auf diesen Thread aus dem Artix Forum
Code
https://forum.artixlinux.org/index.php/topic,183.0.html
hat wohl jemand auch ein Problem damit, nur das er auch lightdm ausprobiert hat, und auch ansonsten nur im Anmeldebildschirm landet. Von den Symptomen her aber gleich. Er hat dann rausgefunden dass bei ihm VirtualBox dafür verantwortlich ist. Was soll ich sagen, ich habe vorhin GhostBSD in der VBox installiert und getestet. Der Unterschied ist aber, das bei mir nichts in den Logs steht bezüglich VBox.
Ich deinstalliere mal VBox, mal sehen ob es wieder auftaucht. Wenn es wieder auftaucht, probiere ich mal lightdm oder was anderes.

*

Daemon

  • Administrator
  • *****
  • 596
  • Geschlecht: Männlich
Re: Artix friert komplett ein
04. Februar 2018, 10:22:03
Da mein System danach trotzdem noch einfror, war das wohl auch nicht die Löusng.
Habe aber noch etwas gefunden im Manjaro Forum, wo genau dieses Verhalten beschrieben ist. Liegt wohl an einem Bug der CPU.
Code
there are couple of tips floating around on the internet for fixing Ryzen lockups related to low system usage. typically, your system is no doing much at all (like showing a movie, playing music, showing the same simple website for an extended period of time) and when you want more CPU power, e.g. by moving the mouse, it freezes.
the cause of this freeze/crash is a bug in the C6 power/sleep state1 of first generation Ryzen CPUs.
https://forum.manjaro.org/t/fix-ryzen-lockups-related-to-low-system-usage/39723

Das probiere ich noch aus, mal sehen ob das hilft.